samstagsKUNST 05/19

Liebe samstagsKÜNSTLER,

http://platzfuerkultur.de/wp-content/uploads/2019/05/1905.png

nachdem es einigen von euch bei unserer letzten samstagsKUNST doch etwas zu (beton)grau war, wird es dieses Mal etwas bunter. Zumindest wenn das Wetter mitspielt. Gemeinsam wollen wir durch den Essener Stadtgarten flanieren und uns die angrenzenden Gebäude und die Kunst, die sich dort befindet, genauer unter die Lupe nehmen.

Die Geschichte des Stadtgartens beginnt in der Mitte des 19. Jahrhunderts, damit ist er die älteste Parkanlage in Essen. In letzten über 100 Jahren hat sich das Gesicht des Parks immer wieder verändert. Vor allem nach dem Sturm Ela 2014, dem mehr als 30 große Bäume zum Opfer fielen, hat er seither eine „pflanzliche Verjüngungskur“ erfahren.

Da der Parkeindruck auch von den umgebenden Architekturen geprägt wird, beginnen wir den Rundgang Aalto-Theaters. Von dort aus geht es dann vorbei an den Kunstwerken von Ulrich Rückriem, Stefan Huber und Klaus Simon, die euch zumindest vom Sehen bekannt sein dürften. Aber vielleicht entdeckt ihr mit den Werken von Max Bill oder Guido Hoffmann-Flick noch etwas Neues entdeckt.
Wer danach noch Lust hat, ist herzlich eingeladen uns auf ein Getränk in die fußläufig erreichbare Gold Bar (Isenbergplatz) zu begleiten.
Weitere Infos zum Stadtgarten und seinen Kunstwerken findet ihr wie üblich unter: www.platzfuerkultur.de

Treffpunkt am 25. Mai, um 15 Uhr ist der Eingang zum Aalto-Theater.
Bitte gebt doch bis zum 22. Mai Bescheid, ob ihr dabei sein werdet.

Wir freuen uns jetzt schon auf den gemeinsamen Spaziergang

Basti, Chrissie und Thommy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.