Finanzierung für die Reinigung der Kapelle steht auf soliden Füßen

Wir haben es geschafft!

Moltkeviertel_Wiebeanlage_Bürgerverein Moltkeviertel_Anna-Selbdritt Kapelle

Anna-Selbdritt Kapelle in der Wiebeanlage im Moltkeviertel vor der Sanierung 2012/2013

Die Kostentragung für die Reinigung der Kapelle im Moltkeviertel auf der Wiebeanlage steht auf soliden Füßen.
Dafür sind wir Ihnen sehr dankbar, denn die großzügigen Spenden aus der Bürgerschaft haben unser Projekt erst ermöglicht.

 

Inzwischen haben die Unterzeichner die beste Lösung zur fachmännischen Wiederherstellung der historischen kleinen Kapelle gefunden, und mit der im Viertel beheimateten Bauunternehmung Peter Gries den Unternehmer gewinnen können, der auch schon so eindrucksvoll die Moltkebrücke saniert hat.

Auch der Naturstein an der Kapelle wird mit demselben Niederdruckverfahren von Grafittis befreit. Dieses Verfahren kommt gänzlich ohne Chemie aus, was die Eltern auf dem Spielplatz sicher beruhigen wird.
Grün und Gruga hat unsere unsere Aktion begleitet und bereits am Montag Büsche und überhängenden Äste beschnitten.

Nun reichen die Spenden zur Reinigung, sie reichen aber nicht dazu, Scheiben zu erneuern und eine Tür mit Sicherheitsglas einzubauen, damit auch kleinere Kinder in die Kapelle hineinschauen können.

Unsere Spendenaktion Wiebekapelle geht also weiter!

Wir möchten danach eine alte Tradition aufleben und aus der Kapelle wieder einen Ort entstehen lassen, an dem Kinder und Erwachsene eine Bitte, einen Wunsch oder ein Gebet  formulieren und dort auch abgeben können. Pastor Toups von St. Hubertus und Raphael wird dann die Botschaften der Kinder und Erwachsenen in den Gottesdienst einbeziehen.
Die historische Bedeutung und die Zweckbestimmung der Wiebekapelle wird auf einer Hinweistafel erläutert.

Rechtzeitig zum Wiebefest am 22. September ist die Kapelle ab 15:00 Uhr geöffnet.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Hildegard Saß        Christiane Becker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.