Sanierung der Turmuhr…

Liebe Freunde und Mitglieder des Bürgervereins Moltkeviertel e.V.

Es hat einige Zeit gedauert bis wir Angebote und damit den Vergleich der Sanierungsstrategien zusammengetragen haben. Einen entscheidenden Hinweis zur Erweiterung der Möglichkeiten erhielten wir vom Amt für Denkmalschutz und dort von Frau Richter: Der Turm in seiner äußeren Erscheinung steht unter Denkmalschutz, nicht aber das mechanische Triebwerk der Uhr. Wer den aktuellen Zustand des Werkes kennt, wird konstatieren, dass es mit der ursprünglichen Fassung nicht mehr viel gemein hat.

Die eingeholten Angebote beschäftigen sich bis auf eine Ausnahme mit der Sanierung der bisher genutzten Technik. Die ist dadurch gekennzeichnet, dass über lange Triebstangen und Kardanwellen die Zeiger aller vier Uhren zugleich von einem elektrisch betriebenen Taktgeber angetrieben werden. Schwachpunkt dieser Konstruktion sind die Windlasten, welche auf die Zeiger gelegentlich einwirken. Um diese aufzufangen, haben die Konstrukteure Sollbruchstellen eingebaut, um die Überlast auf ein Zifferblatt zu begrenzen. Wenn dieser Fall eintrat, war jeweils eine Reparatur der Sollbruchstelle notwendig. Eine aktuelle Sanierung der vorhandenen Mechanik müsste trotz aller Verstärkung von Konstruktionsteilen die Sollbruchstellen mit seinen Folgen im Überlastbereich beibehalten, wenn man nicht den Bruch von Zeigern bei hohen Windlasten in Kauf nehmen will.

Gestützt auf die Auskunft der Denkmalschutzbehörde haben wir eine Alternative entwickelt. Sie sieht eine Vereinzelung der vier Uhren vor. Statt über nur einen Taktgeber wie bisher, sollen alle vier Zifferblätter mit einem eigenen elektrischen Werk betrieben werden. Alle vier Werke sind untereinander durch Funk synchronisiert, so dass auf jeder Turmseite dieselbe Zeit angezeigt wird. Die alte Mechanik kann im Turm weitestgehend verbleiben.

Keine Frage, dass wir diese Technik, die uns auf Dauer einen wartungsarmen Betrieb verspricht, für unser Projekt einsetzen wollen. Erfreulich zudem, dass dieser Weg auch der kostengünstigste ist.

Ein Gedanke zu „Sanierung der Turmuhr…

  1. Leider habe ich den Flyer zur Turmuhr – Spende schon wieder verloren. Bitte stellen Sie die Spenden – Konto – Nummer nochmal in die Bürgerseite. Eine aktuelle Höhe der noch fehlenden Spenden wäre auch hilfreich für die „Nachbartschafts – Werbung“. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.