Abschied von Hans Kemper


Wir können nicht verhindern,
         dass der Tod einen Freund
         aus unserer Mitte reißt.
Wir werden aber verhindern,
         dass unsere gemeinsam begonnene Aufgabe untergeht.

 

Mit Trauer und Anteilnahme haben wir heute unseren Vereinsvorsitzenden

Hans Kemper 

auf seinem letzten Weg begleitet.

Die Nachricht von seinem plötzlichen Tod in der Nacht zum Pfingstsonntag hat uns unvorbereitet und tief getroffen.
Wir nehmen Abschied von einem Mann, den Menschlichkeit und Freundlichkeit zu etwas Besonderem gemacht haben, mit dem es Freude bereitete, Unternehmungen anzugehen und auszuführen und mit dem wir uns noch so viel vorgenommen hatten.
Er begegnete uns Allen mit Offenheit und großem Einfühlungsvermögen aber auch mit Konsequenz, wodurch er bei Vereinsmitgliedern, Nachbarn und Freunden gleichermaßen anerkannt und beliebt war. Die Freundschaft mit ihm verlieh uns eine Sicherheit, die auch in schwierigen Zeiten Bestand hatte.

Auch wenn uns in der kommenden Zeit sein Humor, seine Herzlichkeit und seine Hilfsbereitschaft fehlen werden, wird uns der Gedanke an den fröhlichen Mann mit den bunten Jackets ermutigen.

Wir trauern mit seiner Familie und werden unserem Freund Hans ein ehrenvolles Andenken bewahren.

Vorstand und BM Projektgruppen

2014-06-13 20.01.44

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.