Das neue Logo!

Liebe Moltkeviertler,

drei Designs zur Gestaltung des neuen Logos standen zur Wahl.
Mit 58% der Stimmen wurde dieses Logo von den Mitgliedern gewählt. Homepage, Briefbögen etc. werden im nächsten Schritt angepasst.

Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!

Abschied von Hans Kemper


Wir können nicht verhindern,
         dass der Tod einen Freund
         aus unserer Mitte reißt.
Wir werden aber verhindern,
         dass unsere gemeinsam begonnene Aufgabe untergeht.

 

Mit Trauer und Anteilnahme haben wir heute unseren Vereinsvorsitzenden

Hans Kemper 

auf seinem letzten Weg begleitet.

Die Nachricht von seinem plötzlichen Tod in der Nacht zum Pfingstsonntag hat uns unvorbereitet und tief getroffen.
Wir nehmen Abschied von einem Mann, den Menschlichkeit und Freundlichkeit zu etwas Besonderem gemacht haben, mit dem es Freude bereitete, Unternehmungen anzugehen und auszuführen und mit dem wir uns noch so viel vorgenommen hatten.
Er begegnete uns Allen mit Offenheit und großem Einfühlungsvermögen aber auch mit Konsequenz, wodurch er bei Vereinsmitgliedern, Nachbarn und Freunden gleichermaßen anerkannt und beliebt war. Die Freundschaft mit ihm verlieh uns eine Sicherheit, die auch in schwierigen Zeiten Bestand hatte.

Auch wenn uns in der kommenden Zeit sein Humor, seine Herzlichkeit und seine Hilfsbereitschaft fehlen werden, wird uns der Gedanke an den fröhlichen Mann mit den bunten Jackets ermutigen.

Wir trauern mit seiner Familie und werden unserem Freund Hans ein ehrenvolles Andenken bewahren.

Vorstand und BM Projektgruppen

2014-06-13 20.01.44

 

Hier ist der frisch gewählte Vorstand


Knapp zwei Jahre nach seiner Gründung hat der Bürgerverein Moltkeviertel für sich ein Organisationsmodell entwickelt, dass den Initiativen aller Bürger im Viertel Rechnung trägt, aber auch die Entscheidungsbefugnis der Arbeitsgruppen stärkt. Wenn eine Idee Mitstreiter findet, entscheidet der Vorstand, ob sie den Zielen des Vereins entspricht. Alles Weitere organisieren dann die Arbeitsgruppen, sogar die Finanzierung.
Die Initiative entsteht also auf der Arbeitsebene und ist nicht länger das Privileg des Vorstands. Demokratie von unten könnte man es auch nennen.
Folgerichtig hat der bisherige Vorstand die Satzung den veränderten Strukturen angepasst. Was vorher sieben Vorstände erledigten, schaffen angesichts des abgespeckten Aufgabenvolumens nunmehr drei. Trotz allen Werbens um die Frauenquote, haben sich in der Mitgliederversammlung am 28. Juni nur drei, allerdings gestandene Herren zur Wahl gestellt, die dann auch einstimmig bei eigener Enthaltung gewählt wurden. Alle drei sind schon lange im Viertel beheimatet, durch ihr Berufsleben mit viel Erfahrung ausgestattet, von der Sache 100 % überzeugt und somit bemerkenswert engagiert.


Hier sind die drei Vorstände

Bürgerverein Moltkeviertel

Der neue Vorstand

 Wenn Sie diese Herren auf der Straße sehen, sprechen Sie sie doch einfach an!