Es ist geschafft…

Liebe Freunde und Förderer des Bürgervereins,

es ist geschafft!

Die Turmuhr läuft und die neuen Zeigerpaare werden nachts von außen angestrahlt, das ist die gute Nachricht.
Alle Mühen haben sich somit gelohnt. Herzlichen Dank an die Beteiligten:

An erster Stelle sind da die zahlreichen Spender zu nennen.

Nach Kräften hat sich die Fa. Zeitdienst Sorge bemüht und sich bei der Entwicklung von Lösungsstrategien und deren Finanzierbarkeit verdient gemacht.

Der Denkmalschutz hat unser Vorhaben dankbar aufgenommen und zeitnah entschieden. Mit den Damen und Herren der Immobilienwirtschaft haben wir eine Partnerschaft entwickeln können, ohne die ein solcher Erfolg unmöglich geworden wäre.

Leider, und das ist die schlechte Nachricht, bleiben uns nicht mehr ausreichend Tage, um zu der angekündigten Einweihungsfeier mit Glühwein einzuladen.

Ihnen und uns wollten wir daher den Gefallen tun, den Vorweihnachtsstress nicht noch anzuheizen.
So haben wir eine andere und wie wir meinen, gute Lösung gefunden.

Am 20.Januar um 19 Uhr findet ein mit Bildern und Videosequenzen unterlegter Vortrag über eine Alpenquerung von Ost nach West im Berufskolleg Robert-Schmidt-Straße statt.

Wir würden unsere kleine Einweihungsfeier eine Stunde vorher veranstalten und laden jetzt schon alle Teilnehmer zum anschließenden kostenlosen Besuch des sicherlich interessanten und spannenden Vortrags ein.

Wir freuen uns auf Sie!

 

2 Gedanken zu „Es ist geschafft…#8220;

  1. Es war ein schönes Geschenk zum Jahresende, dass “ unsere Wohnzimmeruhr“ wieder funktioniert! Vielen Dank an Alle, die hier persönliche Kraft und Zeit investiert haben und natürlich an die vielen Spender. Was wir als Familie allerdings vermissen, ist die nächtliche Beleuchtung des Zifferblattes, der Strahler erfüllt den Zweck nicht, man kann die Zeit im Prinzip kaum ablesen. Bleibt das jetzt so oder kommt da noch was ?

    • Liebe Frau Kraemer,
      die Vorbereitung für die Beleuchtung der Ziffern ist mit dem neuen Uhrwerk getroffen!
      Wir mussten zusätzlich allerdings neue Zeigerpaare kaufen, daher muss der Spendentopf erneut gefüllt werden, damit auch die vielen und sehr speziellen Leuchtmittel gekauft werden können.
      Im Moment überlegen wir die Scheinwerfer zu verstärken, damit die Zeit auch nachts ablesbar ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.