WAZ vom 17.04.2014

WAZ

 

 

Das war mal eine 30: Von der Fahrbahnmarkierung auf der Henricistraße ist nicht mehr viel übrig.Foto: Marc FriedrichEssen-Moltkeviertel. Entlang der Henricistraße beklagen Anwohner zu viele Raser. Huyssenstift und Berufskolleg verursachen dort hohen Verkehrsdruck – auch in den Seitenstraßen.Auf den ersten Blick ist die Wohnsiedlung rund um die Henricistraße im Moltkeviertel eine ruhige Gegend: Gepflegte Vorgärten, alte Baumbestände und liebevoll sanierte Altbauten prägen in den Seitenstraßen das Bild. Von Ruhe kann angesichts des zunehmenden Verkehrsdrucks jedoch keine Rede sein, beklagen Anwohner wie Peter Harnischmacher. „Hier ist überall Tempo 30 vorgeschrieben – nur hält sich kaum jemand daran, weil die Hinweis-Schilder nicht direkt auffallen und die Fahrbahnmarkierungen stark abgenutzt sind“, beklagt Harnischmacher. Seit 1957 lebt er an der Ecke Schlüterstraße, direkt gegenüber des Huyssenstifts mit angeschlossener Unfallhilfe und Gemeinschaftspraxis. „Ich freue mich über den Erfolg der Klinik. Der Verkehr aber muss entschleunigt werden“, fordert der Rentner, der seinen dreijährigen Enkel immer mit Argusaugen über die Straße begleitet.
Verkehrsmessung wiederholen

Die Henricistraße, die neben dem Huyssenstift auch durch das nahe gelegene Robert-Schmidt-Berufskolleg belastet wird, beschäftigte die Bezirkspolitiker in der Vergangenheit mehrfach. So forderte das Stadtteilparlament im vergangenen September die Verwaltung zu einer Geschwindigkeitsüberwachung auf, nicht zuletzt wegen der nahe gelegenen evangelischen Kindertagesstätte „Friede“. Die Verwaltung zog daraufhin bereits vorliegende Ergebnisse aus der Schublade: Im vergangenen Juli war mit Hilfe von Messplatten 24 Stunden lang der Verkehr überwacht worden. 2722 Autos pro Tag wurden ausgemacht, von denen sich laut Messung 85 Prozent an die Geschwindigkeit hielten.

Anwohner Peter Harnischmacher kann darüber nur den Kopf schütteln: „Der für die Messung ausgewählte Bereich ergibt keinen Sinn. Dort bremsen viele Autofahrer bereits wieder ab, die auf die Töpferstraße abbiegen wollen. Gerast wird vielmehr im unteren Bereich, von der Rellinghauser Straße aus kommend in beiden Richtungen.“ Der Bürgerverein Moltkeviertel hat nun erneut einen Antrag gestellt, den die Bezirksvertretung I in ihrer kommenden Sitzung am 29. April berät. Bereits im Februar hatte Bezirksbürgermeister Peter Valerius eine Wiederholung der Verkehrserhebung gefordert. Die Straße werde häufig von Kranken- und Notarztwagen, Taxen, Medizinern, Patienten und Besuchern befahren. An der Masse ließe sich nichts ändern, wohl aber an der Geschwindigkeit, so Valerius.

Peter Harnischmacher sieht das ähnlich: „Bodenschwellen zur Temporeduzierung lassen sich nicht umsetzen wegen der Rettungswagen. Zumindest aber sollten die vorhandenen Schilder und Markierungen sichtbar aufgestellt beziehungsweise erneuert werden. Zur Not zahle ich das selbst. Nur muss hier endlich etwas passieren.“

Jennifer Schumacher
Facebook
WAZ Essen bei Facebook

Empfehlen
Lesen Sie auch
Kul­tur Skulp­tu­ren-En­sem­ble ge­säu­bert
Süd Be­we­gung ist das halbe Leben
Ge­schich­te Stadt­teil­his­to­rie – an­schau­lich er­klärt
So­zia­les Krea­tiv­kur­se bei der Awo
Kir­che Letz­te Messe in St. Ra­pha­el
Kommentare

1mit­dis­ku­tie­ren
Aus dem Ressort

a A
drucken
versenden

[Recommendation Widget – powered by veeseo]
Video-Empfehlungen

Autounfall mit zwei Schwerverletzten

Bergbauschacht unter A40

ANZEIGE
‚Besser als Botox‘

ADAC-Stauprognose: 17. bis 21. April

Das könnte Sie auch interessieren
Recommendations powered by plista
Bott­roper Wirtin ist enttäuscht von den „Koch­profis“ von RTL II … Zwar hat sich Rathaus-Schän­ken-In­ha­berin Birgit Buse­mann vom „Koch­profi“-Schreck eini­ger­maßen erholt, noch einmal würde die Gastro­nomin aber nicht an mehr… Wir machen Expor­teure glück­lich Erfahren Sie, wie UPS Ihnen helfen kann, neue Export­märkte zu errei­chen! mehr… Anzeige Auto von U-Bahn der Linie 17 am Uni-K­li­nikum Essen erfasst |… Glück im Unglück hatte am frühen Montag Nach­mittag ein 21-jäh­riger Mülheimer, dessen Auto in der Nähe des Unikli­ni­kums von einem U-Bahn-Zug erfasst mehr… 16-jäh­rige Larissa aus Glad­beck wird seit Tagen vermisst | WAZ.de Eine 16-Jäh­rige aus Glad­beck ist am Sams­tag­abend aus dem Eltern­haus wegge­laufen und wird seitdem vermisst. Die Polizei Reck­ling­hausen bittet die mehr… Verfüh­re­ri­sches Korsika Machen Sie mehr aus dem Urlaub. Schärfen Sie Ihre Sinne! mehr… Anzeige
Google-Anzeigen
Kongress-Software X-MKP
Online Software für Kongresse und Messen incl. „Call for paper“-Modul
www.x-mkp.de
Ihr PC wird ausspioniert…
…ohne dass Sie es merken! Jetzt im Video: 9 Sicherheits-Tipps
www.privatsphaere-schuetzen.de
Rolling Stones Tour 2014
Originaltickets ab 119 Euro. Rom-Berlin-Düsseldorf-pinkpop
www.rolling-stones-tickets.de
Pflegestufe 1,2 oder 3
Wir informieren Sie über Ihre Ansprüche zu Pflegehilfsmitteln
pflege-paket.de/Pflegestufe
Kommentare
Kommentar schreiben
19.04.2014
10:35
„Tempo 30 auf der Henrici-Straße endlich durchsetzen“
von willnichmehr | #1

Ich frage mich ernsthaft was dieser Artikel soll, wer die Straße kennt und sie des Öfteren befährt weiß genau, meist staut sich der Verkehr, wenn nicht schleichen Parkplatzsucher im Schritttempo daher, von Raserei kann keine Rede sein!
melden|antworten
Anzeige
Top Artikel aus der Rubrik

Meistgelesen
Meistkommentiert

Nächster Anlauf für dritte Gastronomie im Christinenpark
Außengastronomie
Nächs­ter An­lauf für drit­te Gas­tro­no­mie im Chris­ti­nen­park
„Tempo 30 auf der Henrici-Straße endlich durchsetzen“
Tempolimit
„Tempo 30 auf der Hen­ri­ci-Stra­ße end­lich durch­set­zen“
Bürgerschaft Margarethenhöhe hofft auf mehr aktive Helfer
Vereine
Bür­ger­schaft Mar­ga­re­then­hö­he hofft auf mehr ak­ti­ve Hel­fer
Nachwuchsjäger räumen im Waldpark auf
Initiative
Nach­wuchs­jä­ger räu­men im Wald­park auf
Umfrage
Die A40 und A52 im Essener Osten sind seit Mittwochabend gesperrt. Dort muss ein alter Bergbauschacht verfüllt werden. Wie reagieren Sie?

Die A40 und A52 im Essener Osten sind seit Mittwochabend gesperrt. Dort muss ein alter Bergbauschacht verfüllt werden. Wie reagieren Sie?
Ich fahre die ausgeschilderten Umleitungen mit dem Auto durch Essen – muss ich eben früher losfahren.
Ich steige lieber auf Bus und Bahn um.
Ich verrate hier doch nicht meine Schleichwege!
Perfektes Timing: Ich habe Urlaub!
Ich bin eh nicht betroffen. Ich muss nie über Essen-Ost (A40/52).
» Ergebnis anzeigen
Anzeige
Aus dem Ressort
16-Jähriger wollte Schülerin an S-Bahn-Haltestelle entführen
Kriminalität
16-Jähriger wollte Schülerin an S-Bahn-Haltestelle entführen
Ein 16-Jähriger wollte nach eigenen Angaben am Sonntagnachmittag an einer S-Bahn-Haltestelle in Essen eine Schülerin (16) entführen. Dies erklärte er gegenüber der Polizei, die ihn nach der Tat festnahm. Der Jugendliche wurde dem Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ.
Neueste Videos
1 Legendäre Computerspiele als Kulturgut
1:40
Berlin, 20.04.14: In Berlins Computerspielemuseum gibt es eine riesige Sammlung von alten Games und Konsolenklassikern zu bestaunen. Wertvolle Stücke wie der Atari 2600 dürfen nicht berührt werden. Ansonsten darf nach Herzenslaune gespielt werden.
Abspielen
2 WM: Tipps vom Tropenmediziner
3:44
Berlin, 20.04.14: Dirk Fischer ist Tropenarzt im Auswärtigen Amt und weiß ganz genau, worauf Fans und Spieler bei der Fußball-WM in Brasilien achten müssen. Bei Impfungen, Akklimatisierung und dem Verhalten vor Ort gibt es einiges zu beachten.
Abspielen
3 Tierschützer demonstrieren gegen Tierhaltung im Zirkus
3:39
Herne, 19.04.2014: Tierschützer halten Tierhaltung im Zirkus für Quälerei. Der Circus Probst ist anderer Meinung.
Abspielen
4 Fährunglück: Erste Leichen entdeckt
1:20
Jindo, 19.04.14: In einer Turnhalle in Jindo in Südkorea harren zahlreiche Menschen aus, deren Angehörige seit dem Schiffsunglück vor drei Tagen vermisst werden. Bisher wurden 29 Leichen geborgen, mehr als 250 Menschen werden noch vermisst.
Abspielen
5 Papst-Heiligsprechung durch zwei Wunder
2:10
San José/Rom, 19.04.14: Diese Frau ist offiziell das zweite Wunder. In ihrem Haus in Costa Ricas Hauptstadt San José hat Johannes Paul II. einen eigenen Altar. Denn ohne den 2005 verstorbenen Papst wäre Floribeth Mora Diaz wohl nicht mehr am Leben.
Abspielen
6 1. FC Köln: Noch ein Sieg zum Aufstieg
2:37
Köln, 19.04.14: Der 1. FC Köln steht kurz vor der Rückkehr ins Fußball-Oberhaus. Nach einer über weite Strecken souveränen Saison kann der FC am Montag mit einem Heimsieg gegen den VfL Bochum frühzeitig den Aufstieg in die Bundesliga perfekt machen.
Abspielen
7 Neues Album von Triggerfinger
1:19
Berlin, 19.04.14: Mit der Lykke Li Coverversion von „I Follow Rivers“ kam der Durchbruch. Jetzt soll es mit einem eigenen Album in die Charts starten. „By Absence of the Sun“ heißt die neue Platte der belgischen Band Triggerfinger.
Abspielen
8 Stevens auf Schalke: „Keine Zeit für Gefühle“
1:38
Stuttgart, 19.04.14: VfB-Coach Huub Stevens droht der erste Abstieg seiner Trainerlaufbahn. Beim Duell mit seiner „alten Liebe“ Schalke 04 am Sonntag will er deshalb seine „Gefühle ausschließen“. Der VfB liegt vor dem 31. Spieltag auf Platz 15.
Abspielen
9 Leverkusen hat gute Erinnerungen an Nürnberg
1:32
Leverkusen, 19.04.14: Bayer 04 Leverkusen hofft nach der Aussprache mit den Fans auf positive Unterstützung. An den 1. FC Nürnberg hat Trainer Lewandowski gute Erinnerung und geht von einem Sieg aus, wenn die Mannschaft „ihr Ding durchzieht“.
Abspielen
10 Wie kommt der Fisch nach Afghanistan?
1:38
Dschalalabad, 19.04.14: Ein köstlicher Geruch durchzieht das afghanische Dschalalabad. Ganz untypisch für das Land heißt die Spezialität hier gegrillter Fisch. Der Fisch kommt aus pakistanischen Aquakulturen, doch das könnte sich schon bald ändern.
Abspielen
Alle Videos »
Anzeige
Ab Dienstag, den 22.04.: Für Grill-Gour­mets Die Grill­saison ist eröffnet mit Ange­boten für echte Grill-Gour­mets! mehr» DIE FIAT HAPPY HOUR WOCHEN Verlän­gert bis 30.04. Panda, Punto Street, Free­mont. Aussu­chen. Sparen. Freuen. Jetzt schnell… mehr»
Anzeige Recommendations powered by plista
Weitere Nachrichten aus dem Ressort
Gehbehinderter Mieter hofft auf eine Rollstuhl-Rampe
So­zia­les
Geh­be­hin­der­ter Mie­ter hofft auf eine Roll­stuhl-Ram­pe
Das Gebäude der Gesamtschule Süd leert sich langsam
Schu­le
Das Ge­bäu­de der Ge­samt­schu­le Süd leert sich lang­sam
Grashof-Schüler erhalten Berufsinfos aus erster Hand
Schu­le
Gras­hof-Schü­ler er­hal­ten Be­rufs­in­fos aus ers­ter Hand
12 800 Kilometer duch Südamerika sind sein Traum
Tour de Rü
12 800 Ki­lo­me­ter duch Süd­ame­ri­ka sind sein Traum
Gedächtnisspaziergang – Laufend gegen das Vergessen
Er­in­ne­rung
Ge­dächt­nis­spa­zier­gang – Lau­fend gegen das Ver­ges­sen
Gespräche über Literatur verbindet Generationen
Se­nio­ren
Ge­sprä­che über Li­te­ra­tur ver­bin­det Ge­ne­ra­tio­nen
12
zu­rückblät­ternwei­ter

„Tempo 30 auf der Henrici-Straße endlich durchsetzen“ | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/essen/sued/tempo-30-auf-der-henrici-strasse-endlich-durchsetzen-id9251752.html#plx151390287

Das war mal eine 30: Von der Fahrbahnmarkierung auf der Henricistraße ist nicht mehr viel übrig.Foto: Marc FriedrichEssen-Moltkeviertel. Entlang der Henricistraße beklagen Anwohner zu viele Raser. Huyssenstift und Berufskolleg verursachen dort hohen Verkehrsdruck – auch in den Seitenstraßen.Auf den ersten Blick ist die Wohnsiedlung rund um die Henricistraße im Moltkeviertel eine ruhige Gegend: Gepflegte Vorgärten, alte Baumbestände und liebevoll sanierte Altbauten prägen in den Seitenstraßen das Bild. Von Ruhe kann angesichts des zunehmenden Verkehrsdrucks jedoch keine Rede sein, beklagen Anwohner wie Peter Harnischmacher. „Hier ist überall Tempo 30 vorgeschrieben – nur hält sich kaum jemand daran, weil die Hinweis-Schilder nicht direkt auffallen und die Fahrbahnmarkierungen stark abgenutzt sind“, beklagt Harnischmacher. Seit 1957 lebt er an der Ecke Schlüterstraße, direkt gegenüber des Huyssenstifts mit angeschlossener Unfallhilfe und Gemeinschaftspraxis. „Ich freue mich über den Erfolg der Klinik. Der Verkehr aber muss entschleunigt werden“, fordert der Rentner, der seinen dreijährigen Enkel immer mit Argusaugen über die Straße begleitet.
Verkehrsmessung wiederholen

Die Henricistraße, die neben dem Huyssenstift auch durch das nahe gelegene Robert-Schmidt-Berufskolleg belastet wird, beschäftigte die Bezirkspolitiker in der Vergangenheit mehrfach. So forderte das Stadtteilparlament im vergangenen September die Verwaltung zu einer Geschwindigkeitsüberwachung auf, nicht zuletzt wegen der nahe gelegenen evangelischen Kindertagesstätte „Friede“. Die Verwaltung zog daraufhin bereits vorliegende Ergebnisse aus der Schublade: Im vergangenen Juli war mit Hilfe von Messplatten 24 Stunden lang der Verkehr überwacht worden. 2722 Autos pro Tag wurden ausgemacht, von denen sich laut Messung 85 Prozent an die Geschwindigkeit hielten.

Anwohner Peter Harnischmacher kann darüber nur den Kopf schütteln: „Der für die Messung ausgewählte Bereich ergibt keinen Sinn. Dort bremsen viele Autofahrer bereits wieder ab, die auf die Töpferstraße abbiegen wollen. Gerast wird vielmehr im unteren Bereich, von der Rellinghauser Straße aus kommend in beiden Richtungen.“ Der Bürgerverein Moltkeviertel hat nun erneut einen Antrag gestellt, den die Bezirksvertretung I in ihrer kommenden Sitzung am 29. April berät. Bereits im Februar hatte Bezirksbürgermeister Peter Valerius eine Wiederholung der Verkehrserhebung gefordert. Die Straße werde häufig von Kranken- und Notarztwagen, Taxen, Medizinern, Patienten und Besuchern befahren. An der Masse ließe sich nichts ändern, wohl aber an der Geschwindigkeit, so Valerius.

Peter Harnischmacher sieht das ähnlich: „Bodenschwellen zur Temporeduzierung lassen sich nicht umsetzen wegen der Rettungswagen. Zumindest aber sollten die vorhandenen Schilder und Markierungen sichtbar aufgestellt beziehungsweise erneuert werden. Zur Not zahle ich das selbst. Nur muss hier endlich etwas passieren.“

Jennifer Schumacher
Facebook
WAZ Essen bei Facebook

Empfehlen
Lesen Sie auch
Kul­tur Skulp­tu­ren-En­sem­ble ge­säu­bert
Süd Be­we­gung ist das halbe Leben
Ge­schich­te Stadt­teil­his­to­rie – an­schau­lich er­klärt
So­zia­les Krea­tiv­kur­se bei der Awo
Kir­che Letz­te Messe in St. Ra­pha­el
Kommentare

1mit­dis­ku­tie­ren
Aus dem Ressort

a A
drucken
versenden

[Recommendation Widget – powered by veeseo]
Video-Empfehlungen

Autounfall mit zwei Schwerverletzten

Bergbauschacht unter A40

ANZEIGE
‚Besser als Botox‘

ADAC-Stauprognose: 17. bis 21. April

Das könnte Sie auch interessieren
Recommendations powered by plista
Bott­roper Wirtin ist enttäuscht von den „Koch­profis“ von RTL II … Zwar hat sich Rathaus-Schän­ken-In­ha­berin Birgit Buse­mann vom „Koch­profi“-Schreck eini­ger­maßen erholt, noch einmal würde die Gastro­nomin aber nicht an mehr… Wir machen Expor­teure glück­lich Erfahren Sie, wie UPS Ihnen helfen kann, neue Export­märkte zu errei­chen! mehr… Anzeige Auto von U-Bahn der Linie 17 am Uni-K­li­nikum Essen erfasst |… Glück im Unglück hatte am frühen Montag Nach­mittag ein 21-jäh­riger Mülheimer, dessen Auto in der Nähe des Unikli­ni­kums von einem U-Bahn-Zug erfasst mehr… 16-jäh­rige Larissa aus Glad­beck wird seit Tagen vermisst | WAZ.de Eine 16-Jäh­rige aus Glad­beck ist am Sams­tag­abend aus dem Eltern­haus wegge­laufen und wird seitdem vermisst. Die Polizei Reck­ling­hausen bittet die mehr… Verfüh­re­ri­sches Korsika Machen Sie mehr aus dem Urlaub. Schärfen Sie Ihre Sinne! mehr… Anzeige
Google-Anzeigen
Kongress-Software X-MKP
Online Software für Kongresse und Messen incl. „Call for paper“-Modul
www.x-mkp.de
Ihr PC wird ausspioniert…
…ohne dass Sie es merken! Jetzt im Video: 9 Sicherheits-Tipps
www.privatsphaere-schuetzen.de
Rolling Stones Tour 2014
Originaltickets ab 119 Euro. Rom-Berlin-Düsseldorf-pinkpop
www.rolling-stones-tickets.de
Pflegestufe 1,2 oder 3
Wir informieren Sie über Ihre Ansprüche zu Pflegehilfsmitteln
pflege-paket.de/Pflegestufe
Kommentare
Kommentar schreiben
19.04.2014
10:35
„Tempo 30 auf der Henrici-Straße endlich durchsetzen“
von willnichmehr | #1

Ich frage mich ernsthaft was dieser Artikel soll, wer die Straße kennt und sie des Öfteren befährt weiß genau, meist staut sich der Verkehr, wenn nicht schleichen Parkplatzsucher im Schritttempo daher, von Raserei kann keine Rede sein!
melden|antworten
Anzeige
Top Artikel aus der Rubrik

Meistgelesen
Meistkommentiert

Nächster Anlauf für dritte Gastronomie im Christinenpark
Außengastronomie
Nächs­ter An­lauf für drit­te Gas­tro­no­mie im Chris­ti­nen­park
„Tempo 30 auf der Henrici-Straße endlich durchsetzen“
Tempolimit
„Tempo 30 auf der Hen­ri­ci-Stra­ße end­lich durch­set­zen“
Bürgerschaft Margarethenhöhe hofft auf mehr aktive Helfer
Vereine
Bür­ger­schaft Mar­ga­re­then­hö­he hofft auf mehr ak­ti­ve Hel­fer
Nachwuchsjäger räumen im Waldpark auf
Initiative
Nach­wuchs­jä­ger räu­men im Wald­park auf
Umfrage
Die A40 und A52 im Essener Osten sind seit Mittwochabend gesperrt. Dort muss ein alter Bergbauschacht verfüllt werden. Wie reagieren Sie?

Die A40 und A52 im Essener Osten sind seit Mittwochabend gesperrt. Dort muss ein alter Bergbauschacht verfüllt werden. Wie reagieren Sie?
Ich fahre die ausgeschilderten Umleitungen mit dem Auto durch Essen – muss ich eben früher losfahren.
Ich steige lieber auf Bus und Bahn um.
Ich verrate hier doch nicht meine Schleichwege!
Perfektes Timing: Ich habe Urlaub!
Ich bin eh nicht betroffen. Ich muss nie über Essen-Ost (A40/52).
» Ergebnis anzeigen
Anzeige
Aus dem Ressort
16-Jähriger wollte Schülerin an S-Bahn-Haltestelle entführen
Kriminalität
16-Jähriger wollte Schülerin an S-Bahn-Haltestelle entführen
Ein 16-Jähriger wollte nach eigenen Angaben am Sonntagnachmittag an einer S-Bahn-Haltestelle in Essen eine Schülerin (16) entführen. Dies erklärte er gegenüber der Polizei, die ihn nach der Tat festnahm. Der Jugendliche wurde dem Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ.
Neueste Videos
1 Legendäre Computerspiele als Kulturgut
1:40
Berlin, 20.04.14: In Berlins Computerspielemuseum gibt es eine riesige Sammlung von alten Games und Konsolenklassikern zu bestaunen. Wertvolle Stücke wie der Atari 2600 dürfen nicht berührt werden. Ansonsten darf nach Herzenslaune gespielt werden.
Abspielen
2 WM: Tipps vom Tropenmediziner
3:44
Berlin, 20.04.14: Dirk Fischer ist Tropenarzt im Auswärtigen Amt und weiß ganz genau, worauf Fans und Spieler bei der Fußball-WM in Brasilien achten müssen. Bei Impfungen, Akklimatisierung und dem Verhalten vor Ort gibt es einiges zu beachten.
Abspielen
3 Tierschützer demonstrieren gegen Tierhaltung im Zirkus
3:39
Herne, 19.04.2014: Tierschützer halten Tierhaltung im Zirkus für Quälerei. Der Circus Probst ist anderer Meinung.
Abspielen
4 Fährunglück: Erste Leichen entdeckt
1:20
Jindo, 19.04.14: In einer Turnhalle in Jindo in Südkorea harren zahlreiche Menschen aus, deren Angehörige seit dem Schiffsunglück vor drei Tagen vermisst werden. Bisher wurden 29 Leichen geborgen, mehr als 250 Menschen werden noch vermisst.
Abspielen
5 Papst-Heiligsprechung durch zwei Wunder
2:10
San José/Rom, 19.04.14: Diese Frau ist offiziell das zweite Wunder. In ihrem Haus in Costa Ricas Hauptstadt San José hat Johannes Paul II. einen eigenen Altar. Denn ohne den 2005 verstorbenen Papst wäre Floribeth Mora Diaz wohl nicht mehr am Leben.
Abspielen
6 1. FC Köln: Noch ein Sieg zum Aufstieg
2:37
Köln, 19.04.14: Der 1. FC Köln steht kurz vor der Rückkehr ins Fußball-Oberhaus. Nach einer über weite Strecken souveränen Saison kann der FC am Montag mit einem Heimsieg gegen den VfL Bochum frühzeitig den Aufstieg in die Bundesliga perfekt machen.
Abspielen
7 Neues Album von Triggerfinger
1:19
Berlin, 19.04.14: Mit der Lykke Li Coverversion von „I Follow Rivers“ kam der Durchbruch. Jetzt soll es mit einem eigenen Album in die Charts starten. „By Absence of the Sun“ heißt die neue Platte der belgischen Band Triggerfinger.
Abspielen
8 Stevens auf Schalke: „Keine Zeit für Gefühle“
1:38
Stuttgart, 19.04.14: VfB-Coach Huub Stevens droht der erste Abstieg seiner Trainerlaufbahn. Beim Duell mit seiner „alten Liebe“ Schalke 04 am Sonntag will er deshalb seine „Gefühle ausschließen“. Der VfB liegt vor dem 31. Spieltag auf Platz 15.
Abspielen
9 Leverkusen hat gute Erinnerungen an Nürnberg
1:32
Leverkusen, 19.04.14: Bayer 04 Leverkusen hofft nach der Aussprache mit den Fans auf positive Unterstützung. An den 1. FC Nürnberg hat Trainer Lewandowski gute Erinnerung und geht von einem Sieg aus, wenn die Mannschaft „ihr Ding durchzieht“.
Abspielen
10 Wie kommt der Fisch nach Afghanistan?
1:38
Dschalalabad, 19.04.14: Ein köstlicher Geruch durchzieht das afghanische Dschalalabad. Ganz untypisch für das Land heißt die Spezialität hier gegrillter Fisch. Der Fisch kommt aus pakistanischen Aquakulturen, doch das könnte sich schon bald ändern.
Abspielen
Alle Videos »
Anzeige
Ab Dienstag, den 22.04.: Für Grill-Gour­mets Die Grill­saison ist eröffnet mit Ange­boten für echte Grill-Gour­mets! mehr» DIE FIAT HAPPY HOUR WOCHEN Verlän­gert bis 30.04. Panda, Punto Street, Free­mont. Aussu­chen. Sparen. Freuen. Jetzt schnell… mehr»
Anzeige Recommendations powered by plista
Weitere Nachrichten aus dem Ressort
Gehbehinderter Mieter hofft auf eine Rollstuhl-Rampe
So­zia­les
Geh­be­hin­der­ter Mie­ter hofft auf eine Roll­stuhl-Ram­pe
Das Gebäude der Gesamtschule Süd leert sich langsam
Schu­le
Das Ge­bäu­de der Ge­samt­schu­le Süd leert sich lang­sam
Grashof-Schüler erhalten Berufsinfos aus erster Hand
Schu­le
Gras­hof-Schü­ler er­hal­ten Be­rufs­in­fos aus ers­ter Hand
12 800 Kilometer duch Südamerika sind sein Traum
Tour de Rü
12 800 Ki­lo­me­ter duch Süd­ame­ri­ka sind sein Traum
Gedächtnisspaziergang – Laufend gegen das Vergessen
Er­in­ne­rung
Ge­dächt­nis­spa­zier­gang – Lau­fend gegen das Ver­ges­sen
Gespräche über Literatur verbindet Generationen
Se­nio­ren
Ge­sprä­che über Li­te­ra­tur ver­bin­det Ge­ne­ra­tio­nen
12
zu­rückblät­ternwei­ter

„Tempo 30 auf der Henrici-Straße endlich durchsetzen“ | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/essen/sued/tempo-30-auf-der-henrici-strasse-endlich-durchsetzen-id9251752.html#plx151390287

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permanentlink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.