Kein Kahlschlag!

Das geplante Informationsgespräch vor Ort mit Grün und Gruga, der Deutschen Bahn und der Unteren Landschaftsbehörde hat am 01.08. 2013 stattgefunden. Die Bahn versicherte hier noch einmal, dass lediglich aus Sicherheitsgründen Bäume im Nahbereich der Gleistrasse im Moltkeviertel gefällt werden müssen. In Absprache mit der Unteren Landschaftsbehörde und auf Drängen der örtlichen Politik sowie  der Vereine Kunst am Moltkeplatz und Bürgerverein Moltkeviertel sollten die Fällarbeiten auf den unbedingt notwendigen Umfang beschränkt werden. Der befürchtete „Kahlschlag“ ist auf keinen Fall vorgesehen. Zukünftiger Aufwuchs wird evtl. geschaffene Lücken in der waldartigen Randkulisse des Moltkeplatzes schließen. Nähere Einzelheiten hierzu finden sie auf unserer Homepage bzw. im angehängten Protokoll der Begehung.

Wir danken schon jetzt für den Einsatz engagierter Bürger, der örtlichen Politik und vieler Vereinsmitglieder. Durch zahlreiche Gespräche und durch entsprechenden Schriftverkehr konnte bereits im Vorfeld der geplanten Fällmaßnahmen eine ausreichende Sensibilität bei der Bahn geschaffen werden

Moltkeviertel Blick von Nord nach Süd; Mitte Robert-Schmidt-Berufskolleg, oben links Huyssens-Stiftung Kliniken Essen-Mitte an der Henricistraße; rechter Rand unten: Tennisplätze auf dem Moltkeplatz

das Moltkeviertel (Blick von Nord nach Süd)

……so grün soll es bleiben!

Das Protokoll der Begehung finden Sie hier:

Protokoll_S 6_Begehung_01082013_Baumfällarbeiten_De

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.