Moltke Gardening funktioniert…

Bürgerverein Moltkeviertel

Treppe von der Robert-Schmidt-Str. zur Weißbachstr. am 25.04.14 (Chr. Becker)

 

Leider ist es so, dass die Stadt Essen nicht mehr soviel Geld für ihre Grünflächen zu Verfügung hat.

3115018d493babbdee10b0aa3aa5f901

 

 

 

 

 

 

Repräsentative Flächen werden vielleicht noch intensiv gepflegt, aber alles, was nicht im unmittelbaren Fokus steht, verkommt.

Gerade auf solchen Flächen lässt sich
Moltke Gardening prima durchführen (s. Bild).
Jeder der wirklich Lust auf „Gärtnern“ hat, einen oder aber keinen eigenen Garten besitzt, ist willkommen!

Vielleicht finden wir ja auch noch bei der Stadt Essen interessierte Leute, die versuchen so eine „Bewegung“ aktiv in das Planungsgeschehen einzubinden und für die Stadt zu nutzen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.